Köthen (Anhalt)

Bitte bewerben Sie sich hier auf „ITmitte.de“ mit dem „Jetzt bewerben“ Link/Button rechts oben.

Berufsbild
Einsatzgebiete für Spezialisten der Softwarelokalisierung sind unter anderem zu finden:

  • bei Softwareherstellern
  • in Lokalisierungsunternehmen
  • bei Übersetzungsdienstleistern
  • in Terminologieabteilungen
  • in international agierenden Industrieunternehmen
  • und in der freiberuflichen Tätigkeit

Das Spektrum des Berufsbilds von Lokalisierungsexperten wird durch Beratertätigkeiten in internationalisierten Softwareentwicklungsprozessen erweitert. Hier ist es die Aufgabe von Lokalisierern, im Softwareentwicklungsprozess für eine umfassende Internationalisierung der Produkte zu sorgen. Die große wirtschaftliche Bedeutung fremdsprachiger Produktversionen ist wohl den meisten bewusst. Doch Entwicklern fehlen häufig die erforderlichen Kenntnisse der Prinzipien von Produktinternationalisierung und –lokalisierung und das Bewusstsein, dass diese Aspekte bereits während des Entwicklungsprozesses berücksichtigt werden müssen.
Absolventen des Master-Studiengangs verfügen über interkulturelle Kompetenzen, sind auf sprachlich-übersetzerischem Gebiet und in Kernbereichen der Informatik qualifiziert und haben Know-how auf dem Gebiet des Projektmanagements und der Lokalisierung von multimedialen Anwendungen. Mit diesen Kenntnissen sind sie dazu befähigt, alle lokalisierungsrelevanten Tätigkeiten durchzuführen und insbesondere auch umfangreiche Lokalisierungsprojekte zu leiten.

Eignung
Wenn Sie sich für fremde Kulturen und Sprachen ebenso wie für die Nutzung neuester Informationstechnologien interessieren und in Ihrem bisherigen Studium sowohl übersetzerisches Know-how als auch Kenntnisse im Umgang mit übersetzungstechnologischen Werkzeugen erworben haben, besitzen Sie die Eignung für das Master-Studium der Softwarelokalisierung. Wenn Sie sich ferner darauf freuen, Ihre Übersetzungsfertigkeiten im Sprachpaar Englisch – Deutsch fachgebietsspezifisch auszubauen und sich in neue Technologien für das Übersetzen und Lokalisieren multimedialer Anwendungen einzuarbeiten und motiviert sind, kreativ an Lösungen in interkulturellen Teams mitzuwirken, dann bringen Sie die entscheidenden Voraussetzungen für das Master-Studium der Softwarelokalisierung mit.

Studieninhalte
Die Ausbildung im Master-Studiengang Softwarelokalisierung ist durch eine enge Verknüpfung von sprachlich-übersetzerischer und informatiknaher Ausbildung geprägt. Es werden umfassende sprachliche und übersetzerische Fähigkeiten in Englisch und Deutsch und gleichzeitig grundlegende Kenntnisse in ausgewählten Kerngebieten der Informatik – hier vor allem aus dem Bereich multimedialer Anwendungen – vermittelt. Im Master-Studiengang Softwarelokalisierung erwerben Sie ferner umfassende Kenntnisse des Technischen Schreibens in Deutsch und Englisch, um für Lokalisierungen, bei denen umfangreichere sprachliche Anpassungen erforderlich sind, optimal qualifiziert zu sein. Bei der Vermittlung von Kenntnissen im Bereich der Lokalisierungstechnologie liegt der Schwerpunkt auf der Lokalisierung grafischer Benutzungsoberflächen und multimedialer Anwendungen. Durch die Qualifikation im Masterstudiengang werden Sie dazu befähigt, auch im Management von Lokalisierungsprojekten tätig zu werden. Dies wird insbesondere durch die Vermittlung von Projektmanagementfähigkeiten und umfassenden Kenntnissen der Qualitätssicherung erzielt.


Die akademische Ausbildung im Masterstudium der Softwarelokalisierung wird ergänzt durch Vorlesungen von Gastwissenschaftlern unserer amerikanischen Partnerhochschulen sowie Mitwirkenden aus der Praxis. Im Beruf stehende Experten der Lokalisierungsbranche vermitteln ihre Erfahrungen im Projektmanagement von Lokalisierungsprojekten.

Voraussetzungen
Für den Zugang zum Master-Studium Softwarelokalisierung muss der Nachweis über das Sprachniveau C1 in Deutsch und Englisch des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens erbracht werden. Darüber hinaus müssen grundlegende Erfahrungen im Umgang mit Übersetzungs- und Lokalisierungswerkzeugen vorhanden sein und Kenntnisse in den Kernbereichen der Informatik (Datenbanken, Betriebssysteme, Programmierkonzepte) vorliegen.
Fehlende Kenntnisse auf dem Gebiet der Informatik können auf Antrag im Rahmen eines propädeutischen Studiensemesters erworben werden.

Studienabschluss
Das Masterstudium Softwarelokalisierung umfasst vier Semester. Nach erfolgreichem Studium erwerben Sie den Abschluss eines Master of Science (M. Sc.) Der Abschluss berechtigt zur Aufnahme eines Promotionsstudiums.

Berufliche Einsatzgebiete
Im Softwarelokalisierungsprozess fallen sowohl Tätigkeiten an, die Informatikkenntnisse in den Bereichen Softwaretechnik, Datenbanken, Hard- und Software erfordern, als auch spezialisiertes fachsprachlich-übersetzerisches Know-how. Auf diesen Gebieten vermittelt das Master-Studium der Softwarelokalisierung mit einem Akzent im Bereich der multimedialen Systeme und des technischen Schreibens für Online-Medien umfassende Kenntnisse, die für den Berufseinstieg ideale Voraussetzungen liefern.


Da Lokalisierung heute in allen Bereichen des Softwareentwicklungsprozesses und des globalen Marketing eine entscheidende Rolle spielt, besteht ein hoher Bedarf an qualifizierten Lokalisierungsfachleuten. Sowohl die Erhebungen der Localization Industry Standards Association (LISA) als auch die Analyse weltweiter Stellenangebote auf dem Gebiet der Lokalisierung sowie die direkte Befragung von in Deutschland angesiedelten Softwarelokalisierungsunternehmen hat den Bedarf an qualifizierten Fachleuten in der Lokalisierungsbranche unterstrichen.

Softwarelokalisierung, Master, Studium, ITmitte.de, Empfehlungsbund