Einladung zum Wissenstransfer: Forschungsprojekt FiDiPub diskutiert Digitalisierungstrends für die Medien- und Kreativbranche

Freitag, 17. März 2017, 14:41 Uhr
Das Forschungsvorhaben FiDiPub unterstützt Kleinverlage bei der Bewältigung der Digitalisierung. Das erste FiDiPub-Event für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit findet am 30. März 2017 statt.Das Forschungsvorhaben FiDiPub unterstützt Kleinverlage bei der Bewältigung der Digitalisierung. Das erste FiDiPub-Event für die interessierte (Fach-)Öffentlichkeit findet am 30. März 2017 statt. (Foto: LSoM) Sieben Monate nach dem Start des Forschungsvorhabens „Fit for Digital Publishing“ (FiDiPub) lädt das Projektteam zu einer ersten Fachveranstaltung ein: Am 30. März 2017 referieren und diskutieren Digitalisierungsexperten einen Nachmittag lang über Herausforderungen, Trends und innovative Geschäftsansätze für die Buchbranche.

Erstes FiDiPub-Event für sächsische Kleinverlage behandelt Themen wie transmediales Storytelling und Community-Plattformen

Rebecca Nell, die als Vertreterin der Leipzig School of Media dem FiDiPub-Projektteam angehört, fasst das bisher Erreichte zusammen: „In den zurückliegenden Monaten konnten wir nicht nur viel über die geschäftlichen Herausforderungen sächsischer Kleinverlage erfahren, sondern auch ein erstes Best-Practice-Beispiel für einen digital erfolgreichen Verlag aufbereiten. Diese Erkenntnisse wollen wir einer interessierten Fachöffentlichkeit im Rahmen des ersten FiDiPub-Events zugänglich machen und einordnen.“

Online-Marketing-Experten, IT-Plattformanbieter, Verlagsvertreter und Gründer innovativer Medien-Startups stellen in Vorträgen und Diskussionsrunden aktuelle Trends, Herausforderungen und Technologien zur Bewältigung des digitalen Medienwandels vor. Freuen Sie sich unter anderem auf Gastredner/-innen der Agenturen Projecter, theUntold und Embassy of Culture, der Plattformanbieter storyvents und IT Sonix, des Ebner Verlags sowie des transmedialen Suddenlife-Gaming-Anbieters Thadeus Roth.

Eckdaten zur Veranstaltung
  • Donnerstag, 30. März 2017, 14.00 Uhr bis ca. 20.00 Uhr
  • Felix-Klein-Hörsaal (5. Etage), Paulinum, Hauptgebäude der Universität Leipzig, Augustusplatz 10-11, 04109 Leipzig

Wenn Sie an der kostenfreien Veranstaltung teilnehmen möchten, steht Ihnen auf der FiDiPub-Website ein Anmeldeformular zur Verfügung: fidipub.de/event/ Bitte melden Sie sich bis zum 24. März an.

Leipzig School of Media gemeinnützige Gesellschaft für akademische Weiterbildung mbH (LSoM)

Lpz school media.jpg20140907 3174 10a8uta
Die Leipzig School of Media ist in Mitteldeutschland zu Hause und ist spezialisiert auf die berufliche Weiterbildung im Bereich Crossmedia. In vier Masterstudiengängen sowie in Kursen und Schulungen bildet die hundertprozentige Tochter der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig berufstätige Arbeitnehmer und Medienschaffende aus Agenturen, Redaktionen, Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen berufsbegleitend weiter. Spezialthemen sind Corporate Media, Mobile Marketing und Crossmedia Management. Die Angebote werden in Kooperation mit der Universität Leipzig und der HTWK Leipzig organisiert.