J- Team auf Platz 1 bei ENCODE- DREAM Challenge

Freitag, 31. März 2017, 13:00 Uhr

31.03.2017: Im internationalen Wettbewerb „ENCODE-DREAM in vivo Transcription Factor Binding Site Prediction Challenge“    behauptete sich ein Bioinformatik-Team des Instituts für Informatik der MLU und des Julius Kühn-Instituts (JKI) gegen 40 Mitbewerber aus aller Welt. In der ersten Runde dieses Wettbewerbs erzielte das "J-Team" einen guten zweiten Platz und konnte sich in der finalen zweiten Runde noch auf Platz 1 verbessern   .

Den Bioinformatikern Stefan Posch, Jan Grau (beide Institut für Informatik, MLU) und Jens Keilwagen (JKI) ist es mit ihrem Modell gelungen, Bindungsstellen für Transkriptionsfaktoren in verschiedenen Zelltypen mit hoher Genauigkeit vorherzusagen. Transkriptionsfaktoren sind Proteine, die an bestimmten Stellen im Genom binden und so Gene an- oder abschalten. Dabei wird die Bindung der Transkriptionsfaktoren durch Muster im Genom bestimmt. Außerdem spielt die Zugänglichkeit der DNA eine Rolle, die vom Zelltyp abhängig ist.


Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Informatik

Logo.jpg20170925 10260 ang3u3
In Halle studieren heißt, sein Studium genießen ... Charakteristische Merkmale der Martin-Luther-Universität: anziehend und attraktiv. Wer in Halle studiert, ist nicht allein. An dieser Universität sind über 17.500 Studierende eingeschrieben; davon kommen mehr als 10 000 aus Sachsen-Anhalt und rund 4.000 aus den alten Bundesländern. Die Zahl der ausländischen Studierenden erhöhte sich in den letzten Semestern auf fast 1.500. All diese Hochschüler prägen das Stadtbild, sei es, in einer der vielen harmonisch anmutenden kleinen Gassen oder in den Stadtgebieten, in denen Standorte der Universität zu finden sind.
Das Institut für Informatik wurde kurz nach der Wende im Jahre 1991 gegründet. Das Institut hat seine Schwerpunkte in der Angewandten Informatik und der Bioinformatik. Ein neuer Schwerpunkt an der Schnittstelle der Informatik und der Geisteswissenschaften (Editionswissenschaften) ist im Aufbau. Die Verankerung des Instituts für Informatik an der Martin-Luther-Universität und in der Region Halle zeigt sich an vielfachen Kooperationen und gemeinsamen Projekten.