Fachforum Digitales Planen und Gestalten am 7.9.2017

Donnerstag, 13. Juli 2017, 11:16 Uhr
Am 7.9. 2017 findet in Köthen das Fachforum Digitales Planen und Gestalten – Technologische Trends im Spannungsfeld von Beteiligung – Entscheidung – Planung statt, das interdisziplinär von den Fachbereichen 1 und 5 organisiert wird. Das Fachforum widmet sich den Herausforderungen von Politik, Verwaltung und Planungspraxis, im Kontext von Smart-City/Country-Strategien die Gestaltung des Lebensumfelds des Menschen transparent und unter Beteiligung von Bürgern und zahlreichen Interessengruppen durchzuführen. Insbesondere hinsichtlich der Bewältigung von teilweise großen Daten- und Informationsmengen, die in partizipativen Planungsprozessen gesammelt, aufbereitet und analysiert werden müssen, gibt es unterschiedliche Ansätze, um diese effektiv zur Entscheidungsunterstützung nutzen zu können. Verfahren des maschinellen Lernens und des Visual Analytics können hier mit (semi-)automatischen Analysen unterstützen. Im Hinblick auf eine verständliche, transparente und vor allem interaktive Planungskommunikation bieten VR-/AR-Visualisierungswerkzeuge stetig neue Möglichkeiten. Der Mensch als smarter Sensor in seinem Lebensumfeld und kollaborative Datenerhebungen (Crowdsourcing) bieten die Möglichkeit, Bedürfnisse zu identifizieren, zu analysieren und darauf aufbauend bedarfsgerechte Entscheidungen zu treffen. Das Fachforum beschäftigt sich daher mit dem Einsatz dieser Technologien in Planungs- und Entscheidungsprozessen. Die Beiträge kommen aus Politik, Praxis und der Forschung und betrachten das Thema sowohl aus planerischer als auch technologischer Sicht. Wir freuen uns insbesondere, das Staatssekretär Thomas Wünsch in diesem Kontext zur Digitalen Agenda des Landes Sachsen-Anhalt spricht. Ziel des Fachforums ist die Unterstützung des Wissenstransfers zwischen allen Interessensgruppen in diesem interdisziplinären Thema. Daher richtet es sich an die planenden Akteuren (u. a. Architekten, Landschaftsarchitekten, Städteplanern, Designer etc.), Verwaltungen, Berufsverbände sowie Hochschulen, Wissenschaftler und IT-Unternehmen. Alle Informationen zum Forum inklusive Programm- und Anmeldeinformationen finden Sie unter http://www.inf.hs-anhalt.de/forum2017.

Hochschule Anhalt (FH), Fachbereich Informatik

Hochschule anhalt logo.jpg20140907 3163 1ggofs2
Wir, die Hochschule Anhalt, verfolgen ein klares Konzept, da wir Wissenschaft und Innovation konsequent zusammenführen. Wir bieten innovative Lehre und Forschung auf internationalem Niveau, beste Studien- und Lebensqualität. 65 Bachelor- und Masterstudiengänge bereiten 7.700 – davon 1.300 internationale – Studierende an sieben Fachbereichen vor allem auf eines vor: einen gelungenen Berufsstart. Zu einem dieser Bereiche zählt auch der Fachbereich Informatik mit der engagierten Professorin Dr. Ursula Fissgus und Ihrem Fachgebiet der Softwaretechnik. Viele Bereiche aus der Angewandten Informatik und Softwarelokaliesierung warten hier auf interessierte Studenten und Studentinnen.