dmexco 2018 / Bagger, Beacons, Barrierefreiheit

Dienstag, 25. September 2018, 15:20 Uhr
dmexco-2018-rueckblick
dmexco 2018 / Bagger, Beacons, Barrierefreiheit

Getreu dem Motto der dmexco 2018 „Take C.A.R.E.: Bleibt neugierig, handelt bewusst, übernehmt Verantwortung und schafft besondere Erlebnisse.“ standen bei ARITHNEA die Showcases ganz im Zeichen der nahtlosen Customer Experience. Dabei soll dem Kunden vom ersten Bedürfnis, über den Kaufprozess, bis hin zu Service und personalisierten Vorschlägen im Nachgang die perfekte Customer Journey geboten werden. Für die Umsetzung wurden drei Szenarien erarbeitet, in denen der Kunde im Zentrum aller Aktionen steht und an jedem Punkt seiner Reise nahtlos abgeholt wird. Die Resonanz auf die innovativen und außergewöhnlichen Showcases war durchweg positiv – vor allem am SAP-Stand sorgte ARITHNEA mit einem Bagger für viel Aufsehen.

 

 

Digger-2-Go – Sharing Economy im B2B-Bereich

 

Denn abgesehen davon, dass der Bagger ein absoluter Eyecatcher war, ist auch der Mehrwert des Showcases nicht von der Hand zu weisen. Die Idee ist einfach: Wer kurzfristig und nur in Ausnahmefällen eine Baumaschine benötigt, will keinen langen Selektierungsprozess sowie hohe Anschaffungs-, Wartungs- und Lagerkosten. Der Bedarf ist begrenzt und entsprechend begrenzt sollte auch der damit verbundene Aufwand sein – sei es monetär oder zeitlich.

Was im B2C-Bereich mit diversen Carsharing-Lösungen bereits etabliert ist, wird mit dem „Digger-2-Go“ nun auch für B2B-Unternehmen gangbar. Denn durch die Pay-per-Use-Anwendung können hohe Anschaffungskosten für kurzfristige Anwendungsfälle vermieden und der akute Bedarf dennoch gedeckt werden. Die Unternehmen genießen dabei höchste Flexibilität, eine geringere Kapitalbindung und maximalen Komfort, denn der Leihprozess kann komplett via App gesteuert werden. So kann der Kunde bequem vom Büro oder von Zuhause aus einen Bagger in seiner Nähe suchen, per Klick ausleihen und erhält den entsprechenden Zugangscode auf sein Mobiltelefon. Bezahlt wird nach Nutzungszeit auf die Minute genau, was die Kosten transparent und kalkulierbar hält. Im Vortrag „Erlebnisorientierte Pay-per-Use-Services im B2B“ von Markus Blau, Business Unit Manager SAP Customer Experience bei ARITHNEA, und René Halter, Leiter Service und Vermietung der Wacker Neuson Vertrieb Deutschland GmbH, wurden die Vorteile dieses Konzepts praxisnah vorgestellt.

 

Personal Commerce – Wissen, wer der Kunde ist

 

Auch der zweite Showcase von ARITHNEA am Partnerstand von SAP beschäftigte sich mit customer obsessed Commerce. Im gezeigten B2C-Szenario wurde das on- und offline Erlebnis des Kunden verknüpft, um eine nahtlose Customer Journey zu generieren. Mithilfe von Daten, die über alle Touchpoints gesammelt und in einem System kumuliert werden, ergibt sich eine 360-Grad-Ansicht auf den Kunden. Diese ermöglicht es dem Shopbetreiber, die digitalen Nutzerflächen individuell anzupassen, personalisierte Inhalte und Angebote auszuspielen und auch im direkten Gespräch im Shop gezielt auf den Kunden einzugehen. Dabei kam auch die moderne Beacontechnologie zum Einsatz.

Kurz: Der Verkäufer kennt die Bedürfnisse seiner Kunden und kann in Echtzeit darauf reagieren.

Der Kunde profitiert von der nahtlosen Vernetzung von on- und offline Shopping, weil er durchweg gut und persönlich beraten wird. Sei es der Chatbot in der E-Commerce-Plattform oder der Verkäufer im Laden, der mit einem Klick in der App gerufen werden kann – an jedem Punkt der Customer Journey kann der Kunde mit dem Verkäufer kommunizieren und Fragen klären.

 

Online-Navigation – barrierefrei und businessfähig

 

Mit Kommunikation im speziellen beschäftigte sich der Showcase von ARITHNEA am e-Spirit-Stand: Unter dem Motto „The Power of Voice“ wurden innovative Ansätze in der Userführung und Erleichterungen im Redaktionsprozess umgesetzt. Zum einen zeigten unsere Experten aus dem Bereich Web Experience Management, wie man mit Sprachsteuerung eine barrierefreie Interaktion kreiert. Die Website-Navigation funktioniert dabei hands-free sowohl in der Desktop-, als auch in der mobilen Version. Die Anwendung ermöglicht es Artikel via Sprachbefehl aufzurufen und vorlesen zu lassen, Medien anzuzeigen oder Suchanfragen zu stellen – so entsteht eine optimale, unmittelbare Userführung, unabhängig von körperlichen Beeinträchtigungen.

Auch auf redaktioneller Seite überzeugte der FirstSpirit-Showcase: Die Anbindung von GoogleTranslate und DeepL ermöglicht eine One-Click-Translation von einzelnen Absätzen bis hin zu ganzen Seiten per Knopfdruck. Dadurch können Webseiten für den internationalen Markt schnell und preiswert mehrsprachig erstellt werden. Auch hat der Redakteur eine Sofortansicht der Seite in den verschiedenen Sprachen und kann sicherstellen, dass das Layout auch in anderen Sprachregionen richtig ausgespielt wird.

 

Agency Lounge & Speakers‘ Forum – Raum für Ideen

 

Doch die spannenden Showcases und interessanten Gespräche an den Ständen von SAP und e-Spirit waren nur ein Teil des Messeauftritts von ARITHNEA. Als ruhiger Rückzugsort für spannende Fachgespräche und bilateralen Austausch bot die Agency Lounge die richtige Atmosphäre. Spezialisten aus allen Kompetenzbereichen von ARITHNEA beantworteten Rückfragen bei einer Tasse Kaffee.

Auch der Vortrag im Speakers‘ Forum zum Thema „Warum Service Design Thinking so gut zur digitalen Transformation passt“ sorgte für Gesprächsstoff. Creative Director Verena Menzel zeigte darin an aktuellen Beispielen, dass kein Markt zu analog ist, um digitale Services zu generieren.

 

Machen Sie sich selbst ein Bild

Unser Rückblick auf die dmexco 2018 im Video!

Sie möchten sich intensiver mit unseren Themen und Showcases auseinandersetzen?

SPRECHEN SIE UNS AN

Die News "dmexco 2018 / Bagger, Beacons, Barrierefreiheit" finden Sie ebenfalls unter ARITHNEA.


ARITHNEA GmbH

Logo.jpg20180808 15027 1qj1hmm
Als Experte für das digitale Business berät ARITHNEA (www.arithnea.de) Unternehmen bei ihren Marktstrategien, kreiert unverwechselbare Markenwelten und entwickelt integrierte IT-Lösungen. Damit schafft ARITHNEA ganzheitliche Kundenerlebnisse über sämtliche Kommunikationskanäle und Ländergrenzen hinweg. Als zuverlässiger strategischer Partner begleitet ARITHNEA Unternehmen auf ihrem gesamten Weg zur digitalen Reife. Die Spezialisten von ARITHNEA verfügen neben strategischer, fachlicher, technischer und kommunikativer Kompetenz über eine international anerkannte Projektmanagement-Zertifizierung sowie umfassende Erfahrungen aus zahlreichen Projekten. Unternehmen wie BSH Hausgeräte, Fressnapf, KION Group, IHK für München und Oberbayern, Knorr-Bremse, Ottobock, Robert Bosch und Salzgitter Mannesmann Stahlhandel vertrauen auf ihr Know-how. ARITHNEA beschäftigt rund 280 Mitarbeiter, hat seinen Hauptsitz in Neubiberg bei München und ist in Bremen, Dortmund, Frankfurt, Jena und Stuttgart vertreten. Das Unternehmen ist Teil eines erfolgreichen Partnernetzwerks und unter anderem Partner von Celum, e-Spirit und SAP Hybris.