Recruiting for Mobility 4.0

Montag, 30. Mai 2016, 13:30 Uhr
Block image recruiting4mobility

In der Technologie-Stadt Leipzig findet nicht nur die Weltmeisterschaft für Robotik und künstliche Intelligenz statt, sondern auch das Begleit-Event „Recruiting for Mobility 4.0“. Vom 1. bis 2. Juni 2016 treffen Studenten, Absolventen und Professionals auf etablierte und neue Player der Mobility-Branche. Unternehmen nutzen die Karriereplattform, um Kontakte zur wichtigsten Ressource der Zukunft aufzubauen – engagierte Mitarbeiter mit Know-how.

Über Recruiting for Mobility 4.0

Dabei ist Recruiting for Mobility 4.0 nicht nur für Automobilkonzerne interessant. Ganz im Gegenteil. Das Rahmenprogramm mit vielen Fachvorträgen begreift Mobilität aus verschiedenen Blickwinkeln. Die Veranstaltung gibt damit einen ersten Überblick, welche Auswirkungen der Megatrend Mobilität 4.0 fürs Recruiting haben kann.

Recruiting for Mobility 4.0 - Das Programm

Expertendiskussionen … mit Managern, Gründern, Investoren, Wissenschaftlern

  • Start-ups and more: Gedanken tanken – Mentale Mobilität als Schlüssel zum Erfolg?
  • How to kick-start innovation
  • E-Mobility – E-Bikes or E-Cars?
  • Vision 2030 – the future of automated driving

Women in Mobility 4.0

  • Wo bleibt der Fahrspaß? Warum autonomes Fahren Männlichkeit(en) in der Automobilkultur herausfordert
  • Menschenleere (Automobil)Produktion – bald schon Realität oder Zukunftsmusik?
  • From an idea to a product – How perfumes moved into Mercedes cars
  • Toyota: Women, robots and RoboCup

Workshop: Suchen und Finden von Requirements

Kreativitäts- und Analysetechniken für angehende und berufserfahrene Ingenieure. Für den Workshop können sich Ingenieure bis zum 30.6.2016 anmelden.

Weitere Infos: www.recruitingformobility.com

Aus der Region für die Region

Recruiting for Mobility 4.0 spricht aktiv regionale Unternehmen Mitteldeutschlands an! Innerhalb des international ausgerichteten RoboCups soll die Region um Sachsen, Thüringen und Sachen-Anhalt als wachsender Technologie-Standort wahrgenommen werden. Das Event versteht sich als repräsentative Plattform, über das sich Mitteldeutschlands Technologie-Branche international vergleichen kann. Der RoboCup als Hauptevent sorgt allein mit seinen 500 teilnehmenden Teams aus 40 verschiedenen Ländern für genügend Aufsehen, um eine größtmögliche Zahl an Technik-Begeisterten zu erreichen.

Für unsere Partner des Empfehlungsbundes bietet sich hier die Gelegenheit an einem Gemeinschaftsstand teilzunehmen. Sowohl Recruiting for Mobility 4.0, als auch der RoboCup und seine Begleitevents stehen alle unter dem Motto was wir schon heute dank unseres technologischen Know-Hows Erschaffen und Bewirken können. Die Mitglieder unserer Communities ITmitte, ITsax und MINTsax prägen die mitteldeutsche Technologie-Branche, wie kaum ein anderes Netzwerk. Es wird Zeit Mitteldeutschlands technologisches Know-How über geeignete Technologie-Messen nach außen zu repräsentieren.

Wenn Sie Interesse daran haben an einem Gemeinschaftsstand auf der Recruiting for Mobility 4.0 mitzuwirken, dann melden sie sich einfach unter: beratung@pludoni.de

Über den RoboCup

Der RoboCup (30. Juni bis 4. Juli 2016) ist der führende und vielseitigste Wettbewerb für intelligente Roboter und eines der international bedeutendsten Technologieevents in Forschung und Ausbildung. Die Weltmeisterschaft der Roboter vereint interdisziplinäre Problemstellungen – unter anderem aus den Themenbereichen Robotik, Künstliche Intelligenz, Informatik, Elektrotechnik sowie Maschinenbau. In den vergangenen Jahren sind Anwendungsdisziplinen wie intelligente Roboter als vielseitige Helfer bei Rettungseinsätzen, im Haushalt und in der industriellen Produktion hinzugekommen.

Als zentrale Disziplin spielen Roboter in verschiedenen Ligen Fußball. Vision der RoboCup Federation: Bis 2050 sollen autonome humanoide Roboter den amtierenden Fußball-Weltmeister schlagen. Weitere Infos: www.robocup2016.org



Dieser Blogbeitrag erschien erstmals auf mintsax.de.