IT-Ringvorlesung - Informatik in der Praxis: Wirtschaft und Industrie

Block image ringvorlesung2

Ziele des Projektes

Die Community ITmitte möchte die Zusammenarbeit der IT Wirtschaft aus dem Großraum Leipzig, Halle und Jena mit den Studenten der Fakultäten Informatik und Wirtschaftsinformatik der Universität Leipzig stärken.

Die Studierenden erhalten dazu im Rahmen eines Wahlpflichtfaches einen Einblick in die realen Probleme in der Industrie und Wirtschaft und werden an konkrete und praxisnahe Problemlösungsstrategien der Industrie herangeführt.

Auf der einen Seite soll so theoretisch erworbenes Wissen aus Vorlesungen in realen Projekten zur Anwendung gebracht werden. Auf der anderen Seite sollen die Studenten einen Einblick in Kundenprojekte und den Arbeitsalltag der regionalen IT-Arbeitgeber erhalten.

 

Inhalte und Ablauf der Ringvorlesung

Im Rahmen der Veranstaltung präsentieren die teilnehmenden Praxispartner den Studierenden aktuelle Probleme und damit verbundene Aufgabenstellungen aus ihren jeweiligen Unternehmen. Diese Aufgaben werden in Gruppen von den Studierenden bearbeitet und anschließend präsentiert. Die Lösungsvorschläge werden von den Praxispartnern und Prof. Martin Bogdan von der Universität Leipzig kommentiert, beurteilt und bewertet.

In einer ersten Veranstaltung werden die Aufgabenstellungen von den Praxispartnern vorgestellt und ggf. Hilfsmittel zur Einarbeitung und notwendige Begrifflichkeiten erklärt. Während der Bearbeitungsphase stehen die Praxispartner den Studierenden für Fragen zur Verfügung. Es ist dabei den Firmen überlassen, wie intensiv die Zusammenarbeit gestaltet wird bzw. wie hoch der Nachfragebedarf der Studierenden ist. Dabei kann remote oder auch direkt in den Unternehmen gearbeitet werden. Ziel ist es jedoch, dass die Studierenden möglichst selbständig die Lösung erarbeiten um zentrale Schlüsselqualifikationen wie Planung, Organisation, selbständiges Lernen, Teamarbeit, Kundenorientierung, etc. zu erlernen bzw. zu stärken und nebenbei einen Einblick in die Unternehmen erhalten.

 

Alle Fakten auf einen Blick

Veranstaltungsart

  • fakultätsinterne Schlüsselqualifikation

Teilnehmer

  • ca. 3-5 Masterstudierende der Informatik u. Wirtschaftsinformatik                                     ab dem 1. Fachsemester

Arbeitsaufwand

  • ca. 150h Arbeit je Student innerhalb von 8-9 Wochen

Bewertung

  • Bestanden/Nicht bestanden (bei Studenten der Wirtschaftsinformatik mit Benotung)
  • 5 Leistungspunkte für Bestehen
  • Anwesenheitspflicht für Studenten

Termine

  • 2 Pflichttermine in der Universität Leipzig (Auftaktveranstaltung und Ergebnis-             präsentation) jeweils an einem Mittwoch ab 17.15 Uhr
  • optional Vorbereitungstreffen der Partner zur Klärung offener Fragen
  • zwischen Pflichtterminen möglichst wöchentliche/14-tägige Treffen der Gruppen in den Unternehmen

Auftaktveranstaltung - Vergabe der Themen

In der Auftaktveranstaltung stellen sich die Praxispartner mit Ihren Aufgaben vor. Jeder Studierende hat hier die Möglichkeit Fragen zu stellen und muss dann für jedes Thema eine Priorität abgeben. Danach wird zentral entschieden, welcher Studierende welches Thema bearbeitet. Ein einmal zugeordnetes Thema kann dabei nicht im Laufe des Semesters gewechselt werden.

 

Bewertungsgrundlagen für Ergebnispräsentation

In der letzten Sitzung der Vorlesungsreihe werden neben den Präsentationen der Teilnehmer auch die Leistungen der Studierenden über den gesamten Zeitraum des Projektes besprochen. Um eine einheitliche Beurteilung zu erreichen sollen folgende Punkte die Beurteilungen erleichtern:

Selbstständigkeit

  • Einarbeitung in die Thematik
  • Einbringen neuer Ideen
  • Einarbeitung Stand der Technik
  • Einarbeitung in vorhandene Technologien

Teamarbeit

  • Interne Dynamiken
  • Hatten alle etwa gleich Anteil an Lösung?
  • Wie wurde das Problem angegangen?

Ergebnis

  • Umsetzung der Fragestellung
  • Problembewusstsein
  • Problem gelöst? (Wenn nein, warum?)
  • Entspricht die Lösung gestellten Anforderungen? (Einbettung in Unternehmensumfeld möglich?)

Interesse?

Einfach anmelden!

Melden Sie sich schon jetzt für die nächste Ringvorlesung bei Projektkoordinatorin Kathleen Schwerdt an. Die bereits seit 2012 laufende Veranstaltung findet jedes Semester statt und startet somit jeweils im April und im Oktober. 

Für die Teilnahme sollte der Praxispartner mindestens einen konkreter Ansprechpartner im Unternehmen festlegen. Außerdem wird eine kurze schriftliche Zusammenfassung der Aufgabenstellung und zur Auftaktveranstaltung eine etwa 10-bis 15-minütige Präsentation benötigt. Weitere Informationen erhalten Sie per Mail oder telefonisch unter 0341/58151898.