IT-Ringvorlesung: Plattform für regionale Bekanntheit

Freitag, 11. Januar 2019, 12:51 Uhr

Am 9.1. endete die IT-Ringvorlesung für dieses Semester mit einer erfolgreichen Ergebnispräsentation. Praxispartner und Studenten sind sich einig darüber, dass die Veranstaltung eine gute Plattform für die Steigerung der Bekanntheit von IT-Unternehmen ist.

Ergebnisse

Die Studenten präsentierten sowohl ihre Vorgehensweise bei der Lösung der Aufgabenstellung, als auch die Erfahrungen, die sie dabei gesammelt haben.

Bei der KPMG wurde ein Penetration-Test durchgeführt, dabei wurde sich an den realen Ablauf eines Kundenauftrags gehalten. Die größte Herausforderung für die Studenten war das Hineindenken in ein für sie neues Vorgehen. Durch Teamwork und die Unterstützung der KPMG konnten sie diese Hürde jedoch nehmen.

Softphones waren das Thema bei der converneo. Die Studenten entwickelten in mehreren Schritten einen Prototypen, mit dem nun im Browser telefoniert werden kann. Hierbei lernten sie die Branche näher kennen und arbeiteten eng mit einem Entwickler der converneo zusammen.

Am anschaulichsten war die Präsentation der mgm-Studenten. Sie haben ein Programm entwickelt, das die Stimmung von Hashtags bei Twitter analysieren kann. Sie zeigten ihr Ergebnis anhand eines Live-Beispiels: Während der Veranstaltung sollte unter #twitterbingo getwittert werden und anschließend wurde die Stimmung dieser Tweets analysiert.

Studenten und Unternehmen sind gleichermaßen mit den Ergebnissen und Präsentationen zufrieden. Sie konnten bei der Bearbeitung der Aufgaben alle etwas Neues lernen.

Beweggründe zur Teilnahme

Neben der Sammlung von Credit-Points sehen die Studenten in der IT-Ringvorlesung die Möglichkeit, Praxiserfahrung zu sammeln und Unternehmen kennenzulernen. Dies überschneidet sich mit den Interessen der Praxispartner, die ihre Bekanntheit bei Studenten steigern möchten. Thomas Riegel, verantwortlich für Software-Entwicklung bei der converneo, sieht in der Veranstaltung eine Möglichkeit, regional an Bekanntheit zu gewinnen. Sein junges Unternehmen ist, wie die meisten IT-Unternehmen, ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern. Neben dem Vorteil, sich durch die Praxispartnerschaft bei Studenten einen Namen zu machen, sei die praxisnahe Aufgabenstellung auch eine Möglichkeit, die Fähigkeit der Studenten einzuschätzen.

Sowohl Studenten als auch Unternehmen entscheiden sich also für eine Teilnahme an der IT-Ringvorlesung, um sich gegenseitig besser kennenzulernen. Außerdem ist die Veranstaltung eine geeignete Maßnahme, um als Unternehmen in der Region publik zu werden.

Gelungene Zusammenarbeit

Zusammenarbeit bei der Lösung der Praxisaufgabe war eine wichtige Voraussetzung. Nur so konnten sich Unternehmen und Studenten gegenseitig kennenlernen und die Aufgabe angemessen bearbeiten. So waren die Praxispartner in ständiger Kommunikation mit ihren Studenten, was laut Thomas Riegel gut funktioniert hat. Auch die Studenten bewerteten die Zusammenarbeit mit durchschnittlich 9,2 von 10 möglichen Punkten.

Die Zusammenarbeit resultierte darin, dass die Studenten einen Einblick in die reale Arbeitswelt ihres Praxispartners hatten. Einige können sich nun vorstellen, in einem Bereich bei ihrem Praxispartner zu arbeiten.

Wintersemester 2018 - ein voller Erfolg

Jeder der neun Studenten würde noch einmal an der IT-Ringvorlesung teilnehmen, um weitere Praxiserfahrung zu sammeln. Sie empfehlen die Teilnahme allen Studenten, die gut und gerne programmieren und Neues über die Unternehmen der IT-Branche erfahren wollen.

Auch die converneo kann sich vorstellen, noch einmal Praxispartner zu werden und damit weiter ihren Bekanntsheitsgrad zu steigern. Thomas Riegel empfiehlt allen lokal ansässigen IT-Unternehmen, die ein interessantes Thema zur Aufgabenstellung bieten können, Praxispartner zu werden. Die Praxispartnerschaft sei zwar sehr aufwendig, es lohne sich aber letzten Endes für das Unternehmen.

Sie sind ein IT-Unternehmen und haben Interesse? Dann werden Sie Praxispartner für die kommenden IT-Ringvorlesungen!

Ihr Ansprechpartner:

Viet Than

viet.than@pludoni.de

01577 06 69 995