Thüringen setzt seine Tradition als leistungsstarker Industriestandort in der Mitte Deutschlands und Europas fort. Getragen wird der 1990 begonnene wirtschaftliche Aufbauprozess durch eine Vielzahl leistungsstarker mittelständischer Unternehmen ebenso wie durch Investoren aus dem In- und Ausland. Den Wirtschaftsstandort Thüringen kennzeichnen heute eine breit diversifizierte Industrie, die von der Ernährungswirtschaft über die Automobilindustrie bis hin zu Hochtechnologiebranchen wie der Biotechnologie und der Optoelektronik reicht, ein leistungsfähiges Handwerk sowie zunehmend auch eine wachsende Dienstleistungswirtschaft.

Gesuchte Talente und Ihre Chancen

Die "Denkfabrik Thüringen" bietet ein hervorragendes Innovationsklima. Sie verfügt über leistungsfähige Forschungseinrichtungen und qualifizierte Fachkräfte. Neben Universitäten und Hochschulen finden sich im "Technologiedreieck Erfurt–Jena–Ilmenau" wirtschaftsnahe Forschungseinrichtungen sowie Applikations- und Gründerzentren. Thüringen weist einen überdurchschnittlich hohen Anteil von Facharbeitern und Hochschulabsolventen auf. Mit seiner Forschungs-,Technologie- und Innovationsförderung im Rahmen des Programms "Thüringen-Technologie" unterstützt der Freistaat gezielt die Innovationstätigkeit seiner überwiegend mittelständischen Unternehmen.

Kooperationsinhalte

Inhalte der Kooperation:

  • Unterstützung bei der Gründung der Community durch Grußwort der Ministerpräsidentin